Home > Allgemein > „Ich bin ein Tüpflischisser“

Da wir kein 0815-Interview machen wollten, haben wir uns für den Zürcher Stadtrat Gerold Lauber (CVP), der Walliser Wurzeln hat und immer wieder in Fiesch zu Besuch ist, ganz spezielle Fragen überlegt. Das hat er ganz gechillt aufgenommen.

das und den Rest der aktuellen Tageszeitung gibt es auch hier.

„Ich bin ein Tüpflischisser“

Das etwas andere Interview
Von Marina Stauffer und Sofie David

Was bedeutet die Abkürzung YOLO?
Nächste Frage. Das weiss ich nicht, ich wähle den Joker.

YOLO bedeutet you only live once. Können Sie sich etwas unter LMAO vorstellen?
Das weiss ich leider ebenfalls nicht.

Es bedeutet laughing my ass off. Gut, vielleicht wird es bei den Schweizerdeutschen Abkürzungen besser. Wissen Sie was lw bedeutet?
Vielleicht, mir ist langweilig? Zu einfach! (Anmerkung der Redaktion: es wurde allerdings mit Hilfe des Publikumjokers erraten)

Was meint man, wenn man im Chat Gn8 schreibt?
Das bedeutet Gute Nacht!

Bravo, Ihr erster richtiger Punkt. Können Sie uns beschreiben, was man mit Swag meint?
Lässig?

Ja super, das ist eigentlich richtig. Nächster Begriff: Bae!
Bin am…? Keine Ahnung.

Nein, es ist ein Kosename. Und zu guter Letzt: Was ist ein Lauch?
Lauch ist ein Stangengemüse, es ist ein bisschen scharf und stinkt. Wahrscheinlich meint ihr allerdings nicht das Gemüse, sondern die Bezeichnung „Lauch“ ist ein Stinker!

So jetzt wirds persönlich! Benutzen Sie Social-Media-Apps wie Instagram und Snapchat?
Ich habe zwar einen Insta-Account, benutze ihn jedoch nie. Unter Anderem benutze ich aber Facebook und Whatsapp.

Welche Charaktereigenschaften mögen Sie an sich selbst nicht?
Ich würde sagen, ich bin ein Tüpflischisser, zum Beispiel beim Autofahren. Wenn jemand nicht blinkt, dann stört es mich!

Apropos Autofahren: Wann haben Sie die Autoprüfung absolviert?
Mit 18 Jahren. Also relativ früh!