Home > Allgemein > ABTAUCHEN! im fiescher Hallenbad
Abtauchen in Fiesch

Im Fiescher Hallenbad muss man einen langen Atem haben: Die Watersports-Sportskanonen sind bei ihren verrückten Spielen fast ständig unter Wasser. Ein Besuch.

ABTAUCHEN!

Von Annina Biri

Als ich das Hallenbad betrete, beschlagen sich meine Brillengläser und die Linse der Kamera sofort. Feuchte und warme Luft schlägt mir entgegen. Es riecht nach Chlor. Im Bad herrscht Sommerfeeling. Man hört das Rauschen des 27°C warmen Wassers, in dem die Jugendlichen schnorcheln. Im Hintergrund läuft passend zur sommerlichen Stimmung „Sonnentanz“ von Klangkarussell. Leiter Flavio gibt Anweisungen und alle tauchen mit lautem Plätschern ab. Gestern haben sie Unterwasserhockey (siehe Box) gespielt. Von dieser Disziplin gibt es auch eine Weltmeisterschaft.

Abtauchen in Fiesch

Tanja und Flavio bieten Watersports an, weil beide experimentierfreudig und gerne im Wasser sind, das Tauchen lieben und die Teilnehmer*innen immer mega motiviert mitmachen. „Es ist etwas Neues, das man noch nicht erlebt hat. Man braucht zwar viel Energie und es ist anspruchsvoll, aber es macht sehr viel Spass!“, sagt Tanja. Übrigens wird der Kurs nächstes Jahr auf Unterwasserrugby/-hockey umbenannt.

Nach dem Einwärmen mit dem erfundenen Spiel namens „Weisser Hai“ beginnen sie mit dem Unterwasserrugby. Mit einem lauten Klatsch landet der schwere, mit Salzwasser gefüllte Ball im Wasser und das Spiel beginnt. (Der Ball ist wirklich extrem schwer. Ich habe es ausprobiert!) Wellen entstehen, als alle zum Ball schwimmen, welcher sofort zu Boden sinkt. Im Hintergrund erklingt die bekannte Melodie vom Film „Der weisse Hai“. Das Spiel klappt nicht von Beginn an reibungslos. Weil mit klatschnassen Haaren und Schwimmbrillen fast alle gleich aussehen, gibt es Verwechslungen. Erst farbige Mützen mit Ohrenschützern helfen bei der Unterscheidung der zwei Teams.

Die meisten Teilnehmer*innen haben diesen Kurs gewählt, weil sie gerne im Wasser sind und das Schwimmen lieben. Die wasserbegeisterten Sportskanonen empfehlen diesen Kurs, weil er cool ist, Spass macht und ihrer Meinung nach nicht zu anstrengend ist.

Als ich nach meinem Besuch wieder draussen stehe, habe ich kalte Füsse. Am liebsten wäre ich auch gleich ins Wasser gesprungen und hätte das Spiel ausprobiert.

Unterwasserhockey wird mit einem Puck und Schlägern unter Wasser gespielt. Das Knifflige an der Sache ist, den Puck zu passen oder zu schiessen, mit dem Puck vorwärts zu kommen, ohne ihn zu verlieren. Gleichzeitig muss man immer wieder an die Oberfläche, um nach Luft zu schnappen.

Unterwasserrugby spielt man mit einem mit Salzwasser gefüllten Ball, damit er sinkt. (Interessanter Fact: Salzwasser ist schwerer als Süsswasser.) Goals sind zwei fünf Kilo schwere Ringe. Man spielt im tiefen Wasser und in zwei Teams. Ausserdem noch mit Taucherbrille. Der Ball muss unter Wasser bleiben.

weitere spannende Artikel in unser Ausgabe vom Mittwoch